Reformierte Kirche Fehraltorf

Information aus der Kirchenpflege

Juni 2021

Gottesdienste per Livestream
Die online-Übertragung der Gottesdienste wurde eingestellt, da es sich um eine Corona-Massnahme handelte. Falls weiterhin der Wunsch danach besteht, melden Sie sich bitte im Sekretariat. Ein grosser Dank geht an Michael Lampérth und Roger Rüegger für ihren grossartigen Einsatz in den letzten Monaten, um dies zu ermöglichen.


April / Mai 2021

Traktanden für die Kirchgemeindeversammlung am 13.06.2021
1. Finanzen | Reformiertes Kirchgemeindegut | Abnahme der Jahresrechnung 2020
2. Jahresbericht der Kirchenpflege
3. Pfarrwahlkommission
4. Orientierung Gemeindeleben
Die Kirchgemeindeversammlung findet am Sonntag, 13. Juni 2021, 10.45 Uhr, im Saal des kirchlichen Gemeindezentrums Chilegass statt.

Den Jahresbericht 2020 finden Sie auf unserer Website zum Anschauen bzw. Download.

Sabine Rey kandidiert für die Pfarrwahlkommission als Nachfolge von Patrick Schwarzer und Walter Bamert komplettiert die Kirchenpflege, da Brigitt Bosshard und Heidi Linsi Ende Juni zurück treten.

Information aus der Pfarrwahlkommission
Die ersten Interviews mit geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten wurden geführt und von den Mitgliedern der Pfarrwahlkommission ausgewertet. Die zweite Gesprächsrunde wurde Ende Mai beendet. Über weitere Schritte werden wir Sie auf dem Laufenden halten.


März 2021

Glockengeläut am Freitag, 5. März, 12 Uhr
Auch wir in Fehraltorf gedenken der Verstorbenen und der Angehörigen - aber denken auch an all jene, die zu Kurzarbeit gezwungen sind und vielleicht in wirtschaftliche Schwierigkeiten rutschen. Zugleich danken wir jenen, die Überdurchschnittliches in der Not leisten, für unsere gute soziale und medizinische Versorgung und für die zuverlässigen Politiker, die Verantwortung übernehmen und sich ein- und aussetzen. Und wehren uns dagegen, dass mit Empörung und Misstrauen einige Verantwortliche verhetzt werden.

Februar 2021

Informationen aus der Pfarrwahlkommission
Die PWK hat ein Inserat für die offenen Pfarrstellen erarbeitet. Bei Interesse finden Sie dieses Inserat auf unserer Webseite. Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass Sabine Rey anstelle von Patrick Schwarzer in die Pfarrwahlkommission Einsitz nimmt und, da sie noch nicht gewählt ist, eine beratende Stimme hat.

Januar 2021

Informationen aus der Pfarrwahlkommission
Wir müssen Sie leider darüber informieren, dass sich ein Mitglied unserer am 29. November 2020 gewählten Pfarrwahlkommission (PWK) im Nachhinein infolge einer Amtsunvereinbarkeit als nicht wählbar herausgestellt hat. Patrick Schwarzer ist seit dem 10. Februar 2019 Präsident der Bezirkskirchenpflege Pfäffikon und hat dadurch Aufsichtspflichten über die Kirchgemeinden unseres Bezirkes. Dieses Amt macht eine Mitgliedschaft in der aktuellen Pfarrwahlkommission unmöglich. Wir bedauern, dass wir diesen Umstand der Unwählbarkeit nicht zu einem früheren Zeitpunkt berücksichtigt haben.

Im Namen der Pfarrwahlkommission, Gisela Wiesendanger, Präsidentin

Sie interessieren sich für ein Amt in der Kirchenpflege?
In der laufenden Legislaturperiode bis 30. Juni 2022 werden Heidi Linsi (Ressort Diakonie, Solidarität weltweit und Freiwillige) und Brigitta Bosshard (Ressort Kind & Familie) ihr Amt per 30. Juni 2021 abgeben.
Zur Vervollständigung unseres Teams von 7 Kirchenpflegenden suchen wir zwei Kirchgemeindeglieder mit Interesse an unserer Kirchgemeinde und deren Weiterentwicklung. Für das engagierte Mitgestalten am Aufbau unserer Kirche erhalten Sie nebst Genugtuung eine Behördenentschädigung sowie Weiterbildungs- und Unterstützungsmöglichkeiten durch die Landeskirche. Interessiert? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!
Robert Stark, Präsident,


November 2020

Information im Zürcher Oberländer wird eingestellt
Im Zuge der Erstellung des Budgets 2021 hat die Kirchenpflege beschlossen, die kirchlichen Nachrichten in der Agenda des Zürcher Oberländers am Samstag ab 1. Januar 2021 einzustellen. Dadurch werden Kosten eingespart. Diese kirchlichen Informationen sind weiterhin auf unserer Webseite, im Fehraltörfler und reformiert.lokal ersichtlich.

Herzlichen Dank Maria Kulendik
Liebe Maria, für dein langjähriges Engagement für das «Singe mit de Chliinschte» danken wir dir ganz herzlich. Seit 2005 hast du dieses Angebot mit viel Freude und Einsatz betreut. Nun hast du per Ende Jahr eine Neuorientierung geplant.
Wir wünschen Dir alles Gute für die Zukunft, herzlichen Dank und bhüt di Gott.

Herzlich willkommen Raffaela Sanabria
Liebe Raffaela, wir freuen uns, dass du ab 2021 das «Singe mit de Chliinschte» übernehmen wirst. Viel Freude und einen guten Start.
Raffaela stellt sich vor:
Bald 11 Jahre ist es her, dass ich zusammen mit meiner ältesten Tochter und später mit meinen Zwillingen bei Maria das «Singe mit de Chliinschte» besuchen durfte. Wir freuten uns an den Liedern, den Versen, den fröhlichen Spielen und der Gemeinschaft, schlossen Freundschaften und einige Lieder und Verse kommen sogar wieder neu zum Einsatz, wenn ich in der Waldspielgruppe unterwegs bin.
Singen und Musik begleiten mich schon mein ganzes Leben. So erinnere ich mich gerne daran, wie ich meinen Papi manchmal in den Übungsraum begleiten und mich an Keyboard, Schlagzeug und Mikrofon versuchen durfte. Auch als Primarlehrerin konnte ich mit meinen Schülerinnen und Schülern die bunte Welt der Musik immer wieder neu entdecken und erleben und nun bin ich als Sängerin im Chor Fehraltorf wieder selber Schülerin.
Ab dem kommenden Jahr darf ich nun die schöne Aufgabe, zusammen mit Lillebi, der Kirchenmaus, die das Singen seit Beginn begleitet und die so viele Kinder in ihr Herz geschlossen haben, übernehmen. Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und lade alle Jüngsten und ihre Begleiterinnen und Begleiter herzlich ein, mit dabei zu sein!

Max Gysin – Ein Poet tritt ab
Lieber Max
Vor mehr als 12 Jahren wurdest du angefragt, in der Kirchenpflege mitzuwirken. Obwohl deine Affinität zur Kirche nicht so ausgeprägt war, hast du signalisiert, dass dich so eine Tätigkeit unter der Bedingung, das Ressort Liegenschaften zu übernehmen, schon «reizen» würde. Deine beruflichen Kenntnisse konntest du so optimal einbringen. Gerade solche erfahrenen Personen werden in unserer Behörde sehr geschätzt. Deine grosse Fachkompetenz und Professionalität verhalfen uns oft zu einer sicheren Verhandlungsposition, so auch in der Baukommission für das Kirchliche Gemeindezentrum Chilegass, beim Umbau des Pfarrhauses oder bei der Renovation des Glockenstuhls. Du wurdest so zu einem verlässlichen Ansprechpartner für Architekten und Baufachleuten. Nach der Inbetriebnahme unseres Chilegass warst du als Präsident der Betriebskommission verantwortlich für alle organisatorischen Strukturen und konntest so den hohen Anforderungen gerecht werden. Deine guten Menschenkenntnisse dienten dir dazu, Situationen schnell und richtig einzuschätzen. Unvergesslich sind deine «träfen» Sprüche und dein Humor, die zur guten Stimmung an den Sitzungen der Kirchenpflege beigetragen haben. Natürlich noch pointierter und treffender mit deinem Basler Dialekt. Deine grosse Leidenschaft und Energiequelle ist der Besuch der Basler Fasnacht. Kein noch so wichtiger Sitzungstermin konnte dich von der jährlichen Pilgerreise abbringen. Regelmässig wurden wir von deinen Schnitzelbänken beglückt, sei es an Sitzungen, Freiwilligenanlässen, sogar auch an Gottesdiensten. Doch in diesem Jahr erlebten wir dich am Boden zerstört und untröstlich. Die Absage der «Drey Scheenschte Dääg» hat dir fast das Herz aus dem Leib gerissen. Vor 2 Jahren bist du als Aktuar eingesprungen. Deine exakten und oft auf den Punkt gebrachten Formulierungen waren äusserst treffend. Ebenso wurden deine Editorials im «reformiert» viel beachtet - gelegentlich auch als Provokation, was wohl beabsichtigt war. Nun hast du dich für den Rücktritt auf Ende Jahr entschieden. Grund dafür sind Projekte, die nicht mehr in der aktuellen Legislatur anstehen. Lieber Max, du hinterlässt in allen Belangen eine grosse Lücke, du wirst uns sehr fehlen! Ich wünsche dir für die Zukunft gute Gesundheit, eine baldige Rückkehr der Basler Fasnacht und dann weiterhin gute Gespräche am Dienstagmorgen im Kafi Chilegass. Entspannt kannst du dir anhören, was in Zukunft noch besser gemacht werden kann.
Robert Stark, Präsident Kirchenpflege


Ruedi Frei – 23 Jahre Verbundenheit mit unserer Kirche
Lieber Ruedi
Bereits 1970 konntest du deine Fähigkeiten als gelernter Schreiner, damals noch als Angestellter bei der Renovation, in unserer Kirche einsetzen. Du hast die schmucken Bänke auf der Empore erstellt, auf denen wir auch heute noch bequem sitzen dürfen! Als selbständiger Unternehmer hast du unzählige Arbeiten für unsere Kirchgemeinde seit 1986 realisiert: Büroschreibtische und Inneneinrichtungen im alten Kirchgemeindehaus, Sigristenpult, Anpassungen beim Taufstein oder Kollektenkassen. Jüngste Zeitzeugen sind die Regale auf der Empore und die Bücherregale in der Kirche. In bester Erinnerung bleibt die «Kirche in der Kirche» anlässlich des Dorffestes 2019. Von 1998 bis zu deiner Wahl in die Kirchenpflege im Jahr 2002 warst du mit deiner Frau Ursula als Abwartehepaar angestellt. Während vier Jahren hast du dich als Kirchenpfleger mehrheitlich um die Seniorenbetreuung gekümmert. Deine Tätigkeit als stellvertretender Sigrist begann ebenfalls Anfang 1998, die nun nach 23 Jahren endet. Alle Engagements hast du stets aus einem tief empfundenen Pflichtgefühl und aus Loyalität gegenüber unserer Kirchgemeinde ausgeführt und wahrgenommen. Deine kreative Ader zeigte sich auch als langjähriger Bühnenbauer der «Operettenbühne Hombrechtikon» und natürlich auch für den Chor Fehraltorf. Lieber Ruedi, du hast durch deine langjährige Verbundenheit mit unserer Kirchgemeinde nachhaltige Spuren hinterlassen. Dafür danke ich dir ganz herzlich. Am Weihnachtstag wird dein letzter offizieller Einsatz sein! Ich wünsche dir für die Zukunft gute Gesundheit, inspirierende Begegnungen und viel Freude bei deiner Passion, Natursteine zu polieren.
Robert Stark, Präsident Kirchenpflege
September 2020

Traktanden für die Budget-Kirchgemeindeversammlung am 29.11.2020
1. Finanzen | Reformiertes Kirchgemeindegut | Abnahme der Jahresrechnung 2019
2. Jahresbericht der Kirchenpflege
3. Wahl Pfarrwahlkommission
4. Finanzen | Budget | Genehmigen des Budgets 2021 der Reformierten Kirchgemeinde | Festsetzen des Steuerfusses (Antrag 13 Steuerprozente)
5. Orientierung Gemeindeleben
Am Sonntag, 29. November 2020, 10.45 Uhr, im Saal des kirchlichen Gemeindezentrums Chilegass findet die Budget-Gemeindeversammlung statt.

Informationsabend Grundstück Usterstrasse
Wie allgemein bekannt, fiel der Reformierten Kirchgemeinde Fehraltorf im Jahre 2017 das Land an der Usterstrasse Kat. Nr. 4908 aus dem Vermächtnis von Ursula Wipf zu.
Für die Kirchenpflege stand von Anfang an fest, die Wiese im Sinne von Ursula – einer sozial eingestellten Persönlichkeit – zu nutzen. Ein Verkauf an einen General-unternehmer, welcher in der Folge teure Eigentumswohnungen erstellen würde, kam daher nicht Frage.
Die Kirchenpflege sammelte Ideen und fasste danach einen Beschluss, den wir an einem Informationsabend der Fehraltorfer Bevölkerung vorstellen möchten. Sie sind herzlich eingeladen der Präsentation unseres Vorschlags am Mittwoch, 11. November 2020, 19 Uhr im Luppmensaal im Heiget-Huus beizuwohnen.
Gerne beantworten wir da auch Ihre Fragen.

August 2020

Nächste Kirchgemeindeversammlung am 29. November
Die KGV vom 14. Juni 2020 wurde coronabedingt auf den Herbst verschoben. Die Kirchenpflege erachtet es als möglich, die erforderlichen Traktanden an einem Termin zu beschliessen - an der Kirchgemeindeversammlung vom Sonntag, 29. November. Unter anderem findet dann die Wahl der Pfarrwahlkommission statt.

Juli 2020

Interessierte für Pfarrwahlkommission gesucht
Die Wahl der Pfarrwahlmitglieder und deren Präsident*in erfolgt an der nächsten Kirchgemeindeversammlung. Interessierte Gemeindemitglieder, vorzugsweise im Alter zwischen 20 und 40 Jahren, sind für die Pfarrwahlkommission weiterhin willkommen und können sich gerne bei Robert Stark, Präsident der Kirchenpflege, melden.

Angebote starten wieder
Wir freuen uns, dass nach den Sommerferien – sofern die Teams mit Freiwilligen wollen – die verschiedenen Angebote im Kinder- und Erwachsenenbereich wieder aufgenommen werden können, jedoch unter Einhaltung der Schutzbestimmungen aufgrund des Coronavirus.

Übertragung des Gottesdienstes
Während des Lockdowns haben wir drei Gottesdienste live auf YouTube übertragen. Es hat sich gezeigt, dass mehr Leute online in die Kirche kamen als im Kirchenraum sassen. Auch scheint die Möglichkeit, den Gottesdienst später nochmals zu schauen, rege genutzt worden zu sein. Wir überlegen uns, eventuell nach den Sommerferien wieder Gottesdienste online zu übertragen. Um besser planen zu können, sind froh um Ihre Rückmeldung.
Haben Sie die Gottesdienste auf YouTube geschaut? Würden Sie begrüssen, wenn das Angebot regelmässig weiter besteht? Haben Sie Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. Am einfachsten mit einer Mail ans Sekretariat.

Juni 2020

Kollekte an HEKS Honduras
Da es unter den derzeitigen Umständen nicht möglich ist, den Kirchgartengottesdienst im üblichen Rahmen mit Verpflegung durchzuführen, spenden wir CHF 800.- für die Kollekte am Gottesdienst vom 28.6. an das HEKS Projekt Honduras.

Jahresbericht 2019 der Kirchenpflege
Auf unserer Homepage www.kirche-fehraltorf.ch finden Sie das erste Mal in schriftlicher Form den Jahresbericht der Kirchenpflege für das vergangene Jahr. Er gibt einen Einblick in unsere lebendige Kirchgemeinde. Schauen Sie rein!

Erstes Treffen Interessierter für PWK
Auf unser Inserat in der Dorfpost Anfang Mai 2020 haben sich erfreulicherweise einige Interessierte für die Pfarrwahlkommission (PWK) gemeldet. Das erste Treffen fand am 2. Juni statt. Es wurde beschlossen, dass sich eine Spurgruppe mit den Vorarbeiten für eine PWK beschäftigt. Die Wahl der Pfarrwahlmitglieder und deren Präsidentin erfolgt an der nächsten Kirchgemeindeversammlung.

Suche Kirchenpfleger für Ressort Liegenschaften
Wie bekannt wird Max Gysin per Ende Jahr aus der Kirchenpflege austreten. Anfang Juni wurde in der Dorfpost eine Wahlanordnung publiziert. Demnach können bis zum 15. Juli 2020 Wahlvorschläge dem Gemeinderat eingereicht werden. Interessierte können sich gerne bei Robert Stark, Präsident der Kirchenpflege, melden.

Neuer Jugendarbeiter David Froese
Am 1. Juni startete ich als Jugendarbeiter in der reformierten Kirche Fehraltorf. Ich wohne seit kurzem mit meiner Frau und meinem Sohn in Russikon. Ich bin in meinem letzten Studienjahr am Theologischen Diakonischen Seminar Aarau und bereits seit 7 Jahren im Bereich der Jugendarbeit tätig. Neben Theologie und Gemeindebau interessiere ich mich vertieft für Musik und meinen Gemüsegarten. Es ist eine Ehre für mich, Menschen einen Teil auf ihrem Lebensweg begleiten und stärken zu dürfen. Kirche ist für mich der Ort, an dem Menschen zusammenkommen, aufblühen, ihre Gaben entdecken und durch den Glauben an Jesus Christus, Hoffnung schöpfen. Diese Hoffnung schafft Frieden und dieser Friede braucht diese Welt. Ich freu mich auf jeden Kontakt, auf kreative Ideen und viele spannende Ereignisse.

Am 1. September beginnt Isabelle Schär als Pfarrstellvertreterin
Sie stellt sich kurz vor: Mit 20 wurde ich Radiologiefachfrau, mit 30 fiel der Entscheid die Matur nachzuholen und noch zu studieren, mit 49 erhielt ich im Grossmünster die Ordination und mit 50 übernahm ich die theologische Leitung der reformierten Fabrikkirche in Winterthur. Diese schliesst nun ihre Tore, denn: für alles gibt es eine Zeit – das gilt besonders für Projektkirchen. Im Moment bin ich noch am Auflösen der Fabrikkirche. Zugleich freue ich mich auf die anschliessende Zeit des Aufbauens bei und mit ihnen in Fehraltorf! Mit herzlichem Gruss aus Elgg, wo ich mit meinem Mann wohne, Isabelle Schär

Kollekten – DANKE!
In der Zeit ohne Gottesdienste, aber mit dem Wort zum Sonntag sind über CHF 950.- an Spenden zusammen gekommen, die Menschen in Not oder kirchlichen Organisationen zu Gute kommen. Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihre Spenden in den letzten Monaten!

Kafi & Mitenand Zmittag ässe
Die Freiwilligenteams des Kafi Chilegass und Mitenand Zmittag ässe haben beschlossen, dass aufgrund der geltenden Abstandsregeln und Hygienevorschriften bis frühestens zum Ende der Sommerferien das Kafi geschlossen bleibt bzw. kein Mittagessen stattfinden kann. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.


Mai 2020

Kirchgemeindeversammlung vom 14. Juni verschoben
Aufgrund der aktuellen Situation hat die Kirchenpflege beschlossen, die Kirchgemeindeversammlung vom 14. Juni 2020 auf den Herbst 2020 zu verschieben. Auch wenn eine Durchführung aus heutiger Sicht prinzipiell möglich gewesen wäre, legen wir grossen Wert darauf, dass alle Generationen daran teilnehmen können, insbesondere zur Wahl der Pfarrwahlkommission.

Absage Freiwilligenanlass vom 28. August 2020
Der Freiwilligenanlass hätte im Restaurant Rössli in Illnau stattgefunden. Aufgrund der Abstandsregeln und Vorschriften kann in diesem Jahr kein Anlass mit ca. 150-200 Freiwilligen stattfinden. Auch gehört ein grosser Teil der Freiwilligen der Risikogruppe an. Die Kirchenpflege wird per Mail und über die Homepage die Freiwilligen darüber informieren und ist auf der Suche nach Alternativen.

Seniorenferien nach Freudenstadt
In der aktuellen Situation ist es eher unwahrscheinlich, dass eine ganze Gruppe Senioren ins Ausland in die Ferien verreisen kann. Aus diesem Grund hat
sich das Team entschieden, dieses Jahr die Seniorenferien im September nicht durchzuführen. Eventuell ist eine Verschiebung auf nächstes Jahr möglich.

Auflösung Pfarrwahlkommission und weiteres Vorgehen
Durch die Kündigung von Pfarrerin Barbara Brunner Roth im Februar 2020 entstand in der Kirchgemeinde im Pfarramt eine Doppelvakanz, da es bis anhin nicht gelungen war, die zweite Pfarrstelle zu besetzen. Anlässlich der 11. Sitzung der Pfarrwahlkommission vom 9. März 2020 haben die anwesenden Mitglieder einstimmig beschlossen, ein Gesuch zuhanden der Bezirkskirchenpflege Pfäffikon um Auflösung der Pfarrwahlkommission einzureichen. Dieses Gesuch wurde von der BKP am 19. März genehmigt.
Aufgrund dessen suchen wir für eine neue Pfarrwahlkommission engagierte Kirchgemeindemitglieder aus verschiedenen Generationen. Angesprochen sind Erwachsene ab 18 Jahren, die mit der Kirche verbunden sowie an Fragen der Gesellschaft und der Ökumene interessiert sind und/oder nach Möglichkeit Erfahrung im Personalwesen mitbringen.
Die Ausschreibung erfolgt im Mai. Diese neu zu gründende Pfarrwahlkommission und deren Präsident/in werden an der Kirchgemeindeversammlung vom 14. Juni 2020 zur Wahl vorgeschlagen.
Aus der Überzeugung heraus, dass die Kirche von Menschen lebt, die sie gestalten und tragen, sind Interessierte gebeten sich zu melden: bei Robert Stark, Präsident der Kirchenpflege, Tel. 079 654 17 74 oder .

Wechsel beim 4. Klass-Religionsunterricht
Nach drei Jahren engagiertem Einsatz als Katechetin für unsere 4. Klass-Unti-Kinder hat Sabine Rey aus privaten Gründen beschlossen, sich aus dem kirchlichen Religionsunterricht zurückzuziehen. Grossen Dank sprechen wir ihr dafür aus, dass sie sich mit herzlicher Begeisterung und grosser Fachkompetenz zum Wohl unserer Viertklässler eingesetzt hat und wünschen ihr Freude und Gottes Segen auf ihren weiteren Weg.
Die Kirchenpflege arbeitet an der Neubesetzung der Stelle und wird informieren, sobald die Nachfolge geklärt ist.
Pfarrer Karl Flückiger
Wir freuen uns sehr, dass die bisherige Anstellung von Pfarrer Karl Flückiger als Stellvertretung per 1. September 2020 unbefristet verlängert wurde. Bis zur Wahl einer neuen Pfarrperson bleibt er somit unserer Gemeinde „erhalten“.

April 2020

Pfarrerin Barbara Brunner Roth verlässt Kirchgemeinde Fehraltorf
Am Sonntag, 1. März haben Pfarrerin Barbara Brunner Roth und Robert Stark, Präsident der Kirchenpflege, im Anschluss an den Gottesdienst gemeinsam mitgeteilt, dass Barbara Brunner Roth die Kirchgemeinde Fehraltorf nach siebeneinhalb Jahren Pfarrtätigkeit per Ende Juni verlässt. Sie hat sich für diesen Schritt entschieden, weil sich das Stellenprofil ihrer Pfarrstelle während der Vakanz auf der zweiten Pfarrstelle durch zusätzliche Aufgaben stark verändert hat. Barbara Brunner Roth wird künftig als Seelsorgerin am Spital Zollikerberg tätig sein, einer Stelle mit familienfreundlichen Arbeitszeiten.
Durch die Kündigung von Barbara Brunner Roth entsteht in der Kirchgemeinde nun eine Doppelvakanz, da es bis anhin nicht gelungen ist, die zweite Pfarrstelle zu besetzen. Für die Kirchgemeinde bedeutet der Rücktritt von Pfarrerin Brunner Roth deshalb eine grosse Herausforderung. Er ist aber auch eine Chance, da durch diese Situation mehr Flexibilität entsteht und ein grösseres Stellenvolumen mit entsprechend mehr Gestaltungsspielraum ausgeschrieben werden kann. Die Kirchenpflege bedauert den Entscheid von Barbara Brunner Roth sehr und dankt ihr für ihren grossen Einsatz für die Kirchgemeinde Fehraltorf.

Neue diakonische Mitarbeiterin: Myriam Lampérth
Die Kirchenpflege freut sich sehr, dass sie mit Myriam Lampérth aus Fehraltorf per 1. April bereits 30% der Diakoniestelle besetzen konnte. Sie übernimmt unter anderem die Begleitung von Kinderangeboten und Angeboten im Seniorenbereich. Im Fehraltörfler Mai wird sie sich selber vorstellen. Ein ganz herzliches Willkommen an Myriam Lampérth, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Walter Emmisberger / Hauswartstelle
Seit 1. Mai 2012 hat Walter Emmisberger, der bei uns mit einem Arbeitspensum von 20% angestellt ist, viele Überstunden geleistet. Die Kirchenpflege hat entschieden, dass diese Stunden zu kompensieren sind. Walter Emmisberger hat auf eine beträchtliche Zahl der Überzeit verzichtet, dafür danken wir ihm herzlich.
Die Kompensation der Überzeit und sein Ferienanspruch führen dazu, dass Walter ab dem 25. Mai 2020 Urlaub hat. Bis zu seiner Pensionierung am 30. April 2021 bleibt er mit allen Pflichten und Rechten Angestellter der Kirchgemeinde Fehraltorf. Das Inserat für die Hauswartstelle mit einem Pensum von 20% wurde Anfang März 2020 in der Dorfpost und auf unserer Webseite publiziert.

März 2020

Grundsätze für unsere Kirchgemeinde –
Impulse aus dem Ideenworkshop 2019

„Wie wünsche ich mir meine Kirche?“ haben wir euch und Sie im April 2019 beim Ideenworkshop gefragt. Viele Ideen und Gedanken und Wünschen, Hoffnungen und Bedenken haben Sie eingebracht. An ihrer Retraite letzten Herbst hat die Kirchenpflege an diesen Impulsen weitergearbeitet und Grundsätze beschlossen, die ein erster Schritt auf dem Weg zu einem aktualisierten Gemeindeprofil sein sollen. Bei der KGV im Dezember wurden sie vorgestellt: „Wir sind eine Kirchgemeinde, die einen offenen, weiten Blick und offene Ohren hat. Dazu gehört eine klare, transparente Kommunikation, trotz Angst. Wir sind eine freie kreative Gemeinschaft. Wir sind eine Kirchgemeinde, die von und mit allen Kirchgemeindemitgliedern lebt und Raum gibt für deren begabungsorientierte und verantwortungsvolle Mitwirkung. Wir sind über alle Generationen und Milieus als Gemeinschaft unterwegs. Wir sind offen für Veränderungen, sehen Umwege und Sackgassen als Chance und bleiben im Vertrauen auf Gottes Führung gemeinsam in Bewegung. Wir sind eine Kirchgemeinde, die nach dem Bild vom Weinstock & Reben lebt: Aus unseren (christlichen) Wurzeln ziehen wir Kraft, die stärkt und Freude schenkt. Damit das möglich ist, braucht es regelmässigen „Pflegeschnitt“. Wir sind eine Kirchgemeinde, in der Menschen in allen Lebenslagen willkommen sind und Begleitung finden. Wir pflegen Beziehungen achtsam. In allen Begegnungen und Begleitungen sind wir getragen von der Zuwendung und Liebe Gottes.“ Auf diesem Weg möchten wir gemeinsam unterwegs sein!